CeBIT und HANNOVER MESSE: Hotelpreise steigen im Schnitt um 341 Prozent

München – Die CeBIT und die HANNOVER MESSE treiben im März und April die Preise für Hotelübernachtungen in Hannover in die Höhe. Während der CeBIT (20. bis 24. März 2017) sind bereits jetzt keine messenahen Hotels mit guten Kundenbewertungen und mindestens drei Sternen mehr verfügbar. Im Umkreis von zehn Kilometern um das Messegelände zahlen Gäste für Hotelübernachtungen durchschnittlich mehr als das Vierfache im Vergleich zur messefreien Zeit.

Zum Betrachtungszeitpunkt waren während der HANNOVER MESSE (24. bis 28. April 2017) nur noch in zwei Hotels freie Zimmer verfügbar – ab 386 Euro pro Nacht. Das sind 349 Prozent mehr als eine Woche später.)

Quelle: “obs/CHECK24 Vergleichsportal GmbH”

Zu Messeveranstaltungen steigt das durchschnittliche Hotelpreisniveau immer. In Hannover zahlen Gäste im März durchschnittlich 110 Euro für eine Hotelübernachtung, während der CeBIT liegen die Preise bis zu 175 Prozent darüber. Zur HANNOVER MESSE im April steigen die durchschnittlichen Hotelpreise sogar um bis zu 255 Prozent. Reisende, die Hannover besuchen möchten, sollten daher besser auf einen messefreien Reisezeitraum ausweichen.

CeBIT 2017: Preisaufschläge für Hotelübernachtungen von durchschnittlich 341 Prozent

Zur IT-Messe CeBIT sind bereits jetzt keine freien Hotelzimmer in Messenähe mehr verfügbar. Selbst in einem Umkreis von bis zu zehn Kilometern bieten nur noch acht Hotels im CHECK24-Vergleich freie Zimmer an. Gäste übernachten ab 189 Euro – eine günstige Ausnahme zum Betrachtungszeitpunkt. Das zweitgünstigste Angebot kostet bereits 320 Euro pro Nacht.

Für ein Zimmer gleicher Kategorie im identischen Hotel zahlen Messebesucher während der CeBIT durchschnittlich 341 Prozent bzw. 305 Euro pro Nacht mehr als eine Woche nach dem Event. Ein Vergleich verschiedener Hotelanbieter lohnt sich: In der aktuellen Betrachtung zahlen Gäste des GHOTEL hotel & living für eine Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück beim teuersten Anbieter 437 Euro. Der günstigste Anbieter verlangt für die gleiche Leistung 320 Euro – eine Ersparnis von 117 Euro pro Nacht bzw. 27 Prozent.

HANNOVER MESSE: wenige Hotelzimmer verfügbar – ab 386 Euro pro Nacht

Besucher der HANNOVER MESSE, die bisher noch keine Unterkunft gebucht haben, sollten sich beeilen: Zum Betrachtungszeitpunkt boten nur noch zwei Hotels im Umkreis von zehn Kilometern rund um das Messegelände freie Zimmer an. Eine Übernachtung kostet am Eröffnungstag der Weltleitmesse der Industrie mindestens 386 Euro inkl. Frühstück. Eine Woche später zahlen Gäste für ein vergleichbares Zimmer im identischen Hotel nur 86 Euro. Ein Messeaufschlag von 349 Prozent bzw. 300 Euro pro Nacht.

Messebesucher sollten die Preise verschiedener Anbieter vergleichen. In der aktuellen Betrachtung lag die Ersparnis zwischen dem teuersten und dem günstigsten Anbieter bei bis zu 37 Euro pro Nacht bzw. acht Prozent der Hotelkosten.

Hannover-Touristen wählen am besten einen messefreien Zeitraum: Sie übernachten in der Woche nach der HANNOVER MESSE in der günstigsten verfügbaren Unterkunft mit den gewählten Kriterien ab 44 Euro im Doppelzimmer inkl. Frühstück. Eine Ersparnis von 342 Euro pro Nacht im Vergleich zum Messezeitraum.

Quelle: ots